St. Marien-Schulen der Schulstiftung der Diözese Regensburg - Gymnasium und Realschule für Mädchen

Elternbeirat zu den Infektionsschutzmaßnahmen

Datum: 06.10.2020

„Den Virus gemeinsam draußen halten“


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,


diese Woche wurden von Seiten der Schulleitung zusätzliche Infektionsschutzmaßnahmen kommuniziert.
Eine der Maßnahmen ist das Tragen von Mund- und Nasenbedeckung auch während des Unterrichts. Wir wissen, dass gerade dieser Punkt unter uns Eltern sehr kontrovers diskutiert wird. Für uns alle steht der Erhalt unserer Gesundheit im Vordergrund. Risikogruppen müssen geschützt werden, sowie Lehrkräfte, Schülerinnen und deren Angehörige – nicht nur die mit Vorerkrankungen.


Es gibt aber noch ein zweites wichtiges Ziel: Den Erhalt des Präsenzunterrichts.


Eine Infizierung mit dem Covid 19 Virus führt zu sofortigen Quarantänemaßnahmen seitens des Gesundheitsamtes, die „Homeschooling“ zur Folge haben. So waren dieser Tage fast 80 Schülerinnen der Q12 in Quarantäne, was für diese den Ausschluss vom Präsenzunterricht zur Folge hatte. Auch die Erfahrungen im letzten Schuljahr beweisen, wie wichtig für unsere Mädchen gerade der Unterricht in der Schule und damit der persönliche Kontakt zu den Lehrkräften wie Mitschülerinnen ist.


Deshalb hat der Präsenzunterricht für uns höchste Priorität.


Wie das aktuelle Beispiel gezeigt hat, führt die Verwendung von Masken auch während des Unterrichts dazu, dass im Falle eines Covid19 Falles an der Schule und einer dadurch folgenden Quarantäneanordnung durch das Gesundheitsamt die Dauer der Quarantäne deutlich verkürzt werden kann.


Falls doch Homeschooling unvermeidbar wird, ist der Unterricht zuhause inzwischen deutlich besser gewährleistet als noch im letzten Schuljahr. Mittlerweile wurden etwa 80 Lehrkräfte in der Nutzung von MEBIS geschult. Großes Lob gebührt an dieser Stelle dem unermüdlichen Einsatz des Medienteams der Schule.


Der Elternbeirat unterstützt den Kurs der Schulleitung in der Umsetzung der Infektionsschutzmaßnahmen. Unbestritten gilt, dass die Kombination eben dieser Maßnahmen hilft, das Infektionsrisiko an der Schule deutlich zu senken.


Wir haben bei unserer letzten Elternbeiratssitzung mit der Schulleitung vereinbart, dass alle gemeinsam darauf achten, folgende Maßnahmen so gut wie möglich umzusetzen. Nur die Kombination der Maßnahmen hilft letztendlich weiter.


Hygiene beachten: Das heißt bspw. regelmäßige Handhygiene. Schon am Eingang desinfizieren sich die Schülerinnen ihre Hände plus regelmäßiges Händewaschen.


Abstand halten: Die Mädchen sollen darauf achten in den Pausen nicht zu nah „aufeinander“ zu sitzen. Die Pausenaufsicht wurde inzwischen aufgestockt, um die Schülerinnen dabei zu unterstützen.


Stoßlüften: In den Klassen soll pro Unterrichtsstunde 2x stoßgelüftet werden. In der kaltenJahreszeit ist es deswegen wichtig, dass die Kinder auch warme Kleidung für diese Zeitfenster dabeihaben.
Tragen von Mund- und Nasenbedeckung auch während des Unterrichts.


Für unsere Mädchen sind die Maßnahmen mit Sicherheit nicht angenehm und manchmal auch belastend. Lassen Sie uns dennoch alle zusammenhalten und gemeinsam dafür sorgen, „dass der Virus draußen bleibt“.



Ihr Elternbeirat der Englischen


zurück zur Übersicht

Kontakt

St. Marien-Schulen
der Schulstiftung der
Diözese Regensburg

Helenenstraße 2
93047 Regensburg

Telefon: 0941 29730-22
Telefax:  0941 29730-29

englische@marienschulen.de

gymnasium@marienschulen.de

realschule@marienschulen.de