St. Marien-Schulen der Schulstiftung der Diözese Regensburg - Gymnasium und Realschule für Mädchen

Impressionen von der Fahrt nach Antibes

42 Schülerinnen aus den Klassen G 9AC und R 9A nahmen an der diesjährigen Sprachreise nach Antibes (20.10 bis 26.10.2019) teil

Grasse
Nizza
Nizza
Nizza

 

 

Wie in den vergangenen Jahren hatten die Mädchen vormittags Französischunterricht bei Muttersprachlern. Nachmittags wurden sie von einem Animateur des Centre Interrnational d’Antibes und den beiden begleitenden Lehrkräften, Frau Mayer und Frau Kirchberger, bei ihren Aktivitäten und Ausflügen betreut.

Aus unserem Reisetagebuch:
21.10.2019 - Cannes
In Cannes gibt es seit 1946 im Mai die berühmten Filmfestspiele, bei denen die Goldene Palme verliehen wird. Das Festivalpalais und die Malereien mit Filmszenen oder Darstellungen von Filmemachern und Stars auf der Fassade der „maison du septième art“ machen bewusst, dass Cannes eine Hochburg des Films ist.  Einige Schülerinnen entdecken die Stummfilm-Legende Charlie Chaplin und eine Szene aus dem Film "Titanic". Daneben gilt es auch, das "alte" Cannes kennenzulernen. In der Kirche gibt es zwei Vitrinenschränke mit Santons - das sind provenzalische Krippenfiguren - zu bestaunen. Simon, der Animateur an diesem Tag, berichtet von dem Mann mit der „Eisernen Maske“, der auf einer der beiden Lérins-Inseln, die direkt vor Cannes liegen, starb.

22.10.2019 - Grasse
In der historischen Parfümfabrik Fragonard wird uns ein Einblick in das Reich der Düfte gewährt. Bei den zwei Führungen in deutscher Sprache erfahren wir, dass die Experten und Expertinnen des Geruchs und der Düfte "Nasen" (frz. nez) genannt werden. Nach ihrer rund zehnjährigen Ausbildung können die „Nasen“ ca. 1000 verschiedene Düfte, nach vielen Berufsjahren sogar rund 3000 Düfte, wahrnehmen und unterscheiden. Diese besondere Gabe erlaubt es ihnen, immer wieder neue Düfte zu kreieren.

23.10.2019 - Antibes, Altstadt und Picasso-Museum
Trotz des stürmischen Wetters steht nachmittags ein Spaziergang durch das „alte“ Antibes mit einem Besuch des Picasso-Museums auf dem Programm. Am Hafen beeindruckt uns die Skulptur "Le Nomade" des spanischen Künstlers Jaume Plensa. Aber auch die Brandung, der Wind, die hohen Wellen und das Meer ziehen die Mädchen in seinen Bann.

24.10.2019 - Nizza
Starker Regen seit den frühen Morgenstunden! Wie "übersteht" man einen solchen Tag? Ausgerüstet mit spärlicher Regenkleidung fahren wir um die Mittagszeit nach Nizza. Auf der Geschäftsmeile Avenue Jean Médecin und im Hardrock-Café dürfen die Mädchen zunächst ausgiebig shoppen. Anschließend hört der Regen tatsächlich auf, und Rémy, unser Animateur an mehreren Tagen, führt uns durch die schmalen Gassen der Altstadt zur berühmten Place Rossetti mit der Kathedrale Sainte-Réparate und zum „gelben“ Haus von Matisse, unweit der Uferpromenade. Trotz der vielen Erlebnisse und Eindrücke ist das Highlight an diesem Tag für viele wiederum der Strand.

25.10.2019 - Saint Paul de Vence

Den Abschluss bildet auch in diesem Jahr ein Ausflug in das malerische Künstlerdorf St. Paul de Vence, das im hügeligen Hinterland liegt.                          

Kontakt

St. Marien-Schulen
der Schulstiftung der
Diözese Regensburg

Helenenstraße 2
93047 Regensburg

Telefon: 0941 29730-22
Telefax:  0941 29730-29

englische@st-marien-schulen-regensburg.de

gymnasium@st-marien-schulen-regensburg.de

realschule@st-marien-schulen-regensburg.de