Fachschaft: Wirtschaft & Recht und Wirtschaftsinformatik





Projekte


"Wirtschaftswissen im Wettbewerb" der Wirtschaftsjunioren Regensburg im Schuljahr 2020/21

Workshop „Klug Entscheiden!“ der Universität Bayreuth: Am 25. und 26.10.2021 hatten Schülerinnen von zwei Kursen der Q11 die Möglichkeit, am zweitägigen Workshop „Klug Entscheiden!“, einem Schulprojekt der Universität Bayreuth in Verantwortung von Prof. Dr. Siebert zum Thema „Entscheidungstheorie“ teilzunehmen. Geleitet wurde der Workshop von Projektleiterin Dr. Nadine Oeser und ihrem Team. Wir gratulieren Hannah Krockauer (9D) zum dritten Platz im Kreisfinale! Viel Freude mit dem hochwertigen JBL Flip5 Bluetooth Lautsprecher!


Besuch aus Mainz in der G 9B

Am Ende des Schuljahres 2019/20 konnte „Pias Team“ – Pia Bullok, Larissa Savoren, Anna-Lena Hierl und Anne Pfeifer – beim Videowettbewerb zu finanzwirtschaftlichen Themen FinanzTuber mit ihrem Video zur Geschichte des Geldes den ersten Platz erreichen. Das Überreichen des Geldpreises war Ende des Schuljahres 2019/2020 gerade noch möglich, dann folgte Wechselunterricht und eine lange Zeit des Homeschoolings. Der für die Klasse des Siegerteams versprochene Medienworkshop rückte erstmal in weite Ferne. Am 8. Juli 2021 konnte der Medienworkshop für die Klasse G 9B dann schließlich doch stattfinden. Geleitet wurde der Workshop, der den Schülerinnen spannende Einblicke in die Welt von professionellen Medienschaffenden vermitteln konnte, von Marvin Neumann, der als Redakteur, Journalist und Video-Producer vorrangig bei der objektiv media GmbH in Mainz tätig ist.

Im ersten Teil des Workshops gab Marvin Neumann den Schülerinnen zunächst einen Einblick in die Bandbreite seines Arbeitsgebiets bei der objektiv media GmbH. Im Auftrag von Fernsehsendern, Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Auftraggebern setzt objektiv media Medien-Konzepte für die neuen Medien um. Der journalistische Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung von Bildungs- und Wissensinhalten. Im Auftrag des ZDF produziert und hostet objektiv media beispielsweise den You-tube-Kanal „Terra X Lesch & Co“, auf dem Professor Harald Lesch unterhaltsam Themen aus den Bereichen Naturwissenschaft und Technik erklärt. Der Kanal ist das erste derartige Projekt, welches das ZDF durchführt. Geschäftsführer von objektiv media ist Mirko Drotschmann, den meisten Schülerinnen als „MrWissen2go“ bekannt. „MrWissen2go“ ist einer der größten deutschsprachigen Bildungskanäle bei Youtube und erreicht jeden Monat bis zu 2,5 Millionen Zuschauer. Das eine oder andere Video kennen Schülerinnen bestimmt auch aus dem Unterricht in den Fächern Geschichte, Sozialkunde oder Wirtschaft und Recht. Neben der Produktion und Distribution von vorwiegend Webvideo-Formaten für ARD und ZDF, sind die Max-Planck-Gesellschaft, eine der führenden Forschungsinstitutionen in Europa genauso Auftraggeber wie die großen Schulbuchverlage Westermann und C.C. Buchner für ihre lehrwerkbegleitenden click-and-teach Lehr- bzw. click-and-learn Erklärvideos, mit denen die Schülerinnen inzwischen am G9 im Wirtschaft und Recht Unterricht arbeiten.

Als seine besondere Herzensangelegenheit stellte Marvin Neumann das für 3sat produzierte Youtube-Format „Scobel“, bei dem Professor Gert Scobel ein jugendlicheres Publikum als über seine TV-Formate zu Themen der Philosophie adressiert, vor. Anhand dieses Beispiels zeigte Neumann den kompletten Entstehungsprozess eines solchen Videoformats auf: Von der Ausschreibung über die Recherchearbeit bis hin zur Erarbeitung einer aussagekräftigen „Pitch“, um sich bei einer Ausschreibung um einen Auftrag zu bewerben. Neumann beschrieb, wie es nach dem Erhalt eines Auftrags weitergeht und erläuterte die Herausforderungen der Entwicklung eines solchen Formats im Hinblick auf die Anforderungen des Auftraggebers hinsichtlich Skript und visuellem Konzept vor dem Hintergrund der Zielgruppenadäquanz.

Im zweiten Teil ließ Marvin Neumann die Schülerinnen an seinem persönlichen beruflichen Werdegang von ersten experimentellen Videos über sein Studium der Publizistik und Theaterwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für Social Media bis hin zu seiner hauptberuflichen Tätigkeit und seinem nebenberuflich betriebenen eigenen Web-Videokanal teilhaben. Den Schülerinnen wurde schnell klar, welchen entscheidenden Einfluss Eigeninitiative in Form von Praktika und zielgerichtetem Engagement auf den persönlichen Entwicklungsprozess haben – „proaktives Handeln“ nennt es Neumann.

Neumann erläuterte die Erfolgsfaktoren und beleuchtete unterschiedliche Strategien von Youtube-Kanälen. Anhand seines eignen Videokanals, in dem er ein eher jugendliches Publikum objektiv und nicht wertend mit politischen Themen anspricht – mit welchem er unlängst auch in ein Förderprogramm für Nachwuchsjournalisten aufgenommen wurde – bot er den Schülerinnen einen Einblick „hinter die Kulissen“, erläuterte anhand von Video Analytics Zusammenhänge und zeigte deutlich auf, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit Inhalten und Viewer-Kommentaren im Bereich des Customer Managements ist.

Interessant war natürlich auch, welche Verdienstmöglichkeiten mit einem eigenen Youtube-Kanal verbunden sein können. Von seinen Werbeeinnahmen im Rahmen von Youtube-Partnerprogrammen über das Product Placement bis hin zu Engagements in Panels oder als Speaker – beispielsweise beim deutschen Handelskammertag oder der katholischen Akademie Berlin – gab Marvin Neumann einen aufschlussreichen Einblick in die finanziellen Bereiche hinter Webvideoproduktionen.

Besonders gefallen hat den Schülerinnen sein persönliches Anliegen, über relevante politische Themen zu informieren und damit einen vergleichsweise kleinen Personenkreis zu erreichen, statt mit publikumswirksamen „Schmarrn-Videos“ – so Neumann - die Masse anzusprechen. Durch seine offene Art und seine anschaulichen Erklärungen machte es Freude, Fragen zu stellen und diese nachvollziehbar beantwortet zu bekommen.

Im dritten Hands-on-Teil des Workshops konnten die Schülerinnen lernen, wie sich auch mit einfachen Mitteln ein Set einrichten lässt. Die kreativen Ideen der Schülerinnen aufgreifend, erläuterte Marvin Neumann den Bildaufbau anhand des goldenen Schnitts und erklärte, wie mit Lichtpanels, den richtigen Kamera- und Mikrofoneinstellungen eine perfekte Videopräsentation erzielt werden kann. Mit Tipps vom Fachmann war im Nu durch die Schülerinnen eine professionelle Videoaufnahme erstellt.

Besonders viel Spaß bereitete der abschließende Dreh des eigenen Videos. Der Workshop war spannend vom Anfang bis zum Schluss und die Zeit war gefühlt viel zu schnell vorbei.

Die Klasse G 9B bedankt sich ganz herzlich für den „coolen“ durchdachten Workshop, und wünscht Marvin Neumann von Herzen viel Glück und Erfolg bei seinem aktuellen Web-Video Auftrag für die Bundeszentrale für politische Bildung und seinem weiteren Weg in der Medienwelt!


Volkswirtschaftlicher Essaywettbewerb der Ludwig-Maximilians-Universität
Wir gratulieren den Preisträgerinnen!
Zu den Bildern


Schülerinnen der G9B erfolgreich beim bundesweiten FinanzTuber-Wettbewerb
Wir gratulieren!
Zu den Bildern


Ergebnisse des Schülerwettbewerbs Wirtschaft und Finanzen 2019/2020 Econo_me: Warum brauchen wir Unternehmen?

18 Schülerinnen des Wirtschaftszweiges der Klassen G10A/D arbeiteten eifrig seit Oktober 2019 an dem Projekt des Handelsblattes. Die Aufgabenstellung war folgende:

Informieren Sie interessierte Bürgerinnen und Bürger kompakt und verständlich darüber,

  • welche grundlegenden Aufgaben Unternehmen in der Sozialen Marktwirtschaft übernehmen,
  • welche Ziele sie verfolgen und welche Rahmenbedingungen alle Unternehmen beachten müssen und
  • wie sich die Gewinne bzw. Verluste von Unternehmen auf die Volkswirtschaft und Gesellschaft auswirken können.

Das sind die Resultate der Schülerinnen:

  1. EconomyExplained
  2. The economic Game (Brettspiel): siehe unten!
  3. businesscreatesopportunities
  4. wbmu-warum braucht man Unternehmen?
  5. Wirtschaft von A bis Z (Kurzfilm): folgt in Kürze!

Praktikumswoche der neunten Klassen des Gymnasiums

Zu Adobe Spark


Mittelbayerische Zeitung vom 18.09.2019: Welche Idee trägt ein Start-up?


Fallschirmprojekt der katholischen Jugendfürsorge Regensburg

Seit diesem Jahr gibt es in Regensburg einen Teen-Court. Im Rahmen des Projekts „Fallschirm“ der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg unterstützt ein sozialpädagogisch begleitetes Jugendgericht mit Schülerinnen des St. Marien-Gymnasiums die Staatsanwaltschaft.


Google, WhatsApp, die NSA und Du!

Vortrag zum Thema Tracking, Datenhandel und Datenschutz von Dr. Christan Götz vom Department Informatik der Friedrich-Alexander Universität Erlangen am 16.05.2019 für die 9. und 10. Jgst. des Gymnasiums in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit.


Big Data Workshop der G9B mit Julian Kasten (Bitcom-Initiative "erlebe IT") und OStRin Levana Klinter